Ihr-Recht-Blog

11. August 2010

Tag 1 im Frankfurter Geldwäscheprozess: Anklageverlesung und unvollständige Akten!

Filed under: Strafrecht — Schlagwörter: , , , — ihrrecht @ 10:01

Am 10.08.2010 fand der  1. Hauptverhandlungstag im sogenannten Geldwäscheprozess vor dem Landgericht Frankfurt statt.

Mit rund 8,7 Millionen Euro in bar waren mehrere Angehörige einer Familie aus Speyer im Mai 2008 auf dem Frankfurter Flughafen bei der Ausreise in den Libanon festgenommen worden. Der zunächst erhoben Vorwurf des Verbringens von Falschgeld hatte sich bereits im Vorfeld als falsch herausgestellt. Nunmehr wird den Angeklagten im wesentlichen vorgeworfen, Bareinnahmen aus Kokainverkäufen in Amsterdam nach Deutschland überführt und von dort in den Libanon verbracht zu haben.

Nach Verlesung der Anklageschrift monierte die Verteidigung, daß verfahrensrelevante Unterlagen noch nicht bzw. nicht vollständig zur Akte gelangt seien. So befand sich z. B. lediglich die deutsche Übersetzung eines ausländischen Dokuments bei der Gerichtsakte; diese Übersetzung stellte sich dann als unvollständig heraus, als das Original im Termin den Verteidigern zugänglich gemacht wurde.

Das Gericht legte insbesondere den weniger belasteten Angeklagten nahe, sich durch das Ablegen eines Geständnisses eine mildere Strafe “einzuhandeln”. Hierzu gaben die Angeklagten zunächst keine Erklärung ab.

Es zeichnet sich ab, dass allen Verfahrensbeteiligten ein langwieriger Prozess bevorsteht, schon jetzt sind 15 Fortsetzungstermine bis Ende November festgesetzt.

Die Hauptverhandlung wird am 20.08.2010 fortgesetzt.Geldwäsche

 

 

Geldwäsche?

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: